Mobilität für alle: Zebrastreifen in der Kaiser-Wilhelm-Straße

Mehr Verkehrssicherheit seit September 2017

Mitte Starnberg hat im Wahlprogramm 2015 geschrieben: Keiner der Verkehrsteilnehmer darf auf der Strecke bleiben.
>> lesen Sie unsere Positionen zu Mobilität für alle

Dazu gehört ein wichtiger Punkt, dass auch Fußgänger geschützt werden müssen. Eine Problemstelle war schon immer das Überqueren der Kaiser-Wilhelm-Straße auf Höhe der Ludwigstraße. Das Queren zwischen den Alleebäumen war schon immer sehr gefährlich, vor allem im Dunkeln. Dieses Risiko wurde durch den Zebrastreifen beseitigt.

Nachts ist der Übergang beleuchtet und so kann auch um dieses Jahreszeit die Straße sicher überquert werden. In diesem Zuge wurde der Bordstein abgesenkt und ein Blindenleitsystem eingebaut. Jetzt kann ist auch hier ein barrierefreier Übergang möglich. Menschen mit Kinderwägen, Gehhilfen oder Rollstühle können jetzt sicher und bequem über die Straße gehen.

#VersprochenGehalten

Wieder eine Versprechen aus dem Wahlprogramm, welches das Bündnis Mitte Starnberg und unsere Bürgermeisterin umgesetzt haben.

Weil wir Starnberg lieben!

Mitte-starnberg

An morgen denken: Entwicklungskonzept für das Starnberger Gewerbegebiet

Bürgermeisterin Eva John hat es geschafft – grosse Teilflächen im Gewerbegebiet Petersbrunner-, Gautinger- und Moosstraße in Starnberg werden neu entwickelt.

Rudolf und Robert Houdek vor dem Firmensitz mit Christoph Winkelkötter und Bürgermeisterin Eva John

Am 13.01.2020 wird das Highlight publik. Endlich kommt Bewegung in die Entwicklung des Gewerbegebietes.

Es war mir seit meinem Amtsantritt 2014 als Bürgermeisterin ein besonderes Anliegen, die Entwicklung eines Umstrukturierungskonzeptes für das Gebiet zu begleiten, unterstützen und voranzutreiben. Das Ziel, das ich dabei in vielen Gesprächen mit Rudolf und Robert Houdek verfolgt habe, ist die Entwicklung zu einem hochwertigen Standort mit städtebaulicher Aufwertung und besserer Aufenthaltsqualität. Gleichzeitig sollen dabei die Bereiche Gewerbe, Wohnen, Freizeit und öffentliche Einrichtungen (besonders die notwendigen Flächen für Feuerwehr und Rettungsdienste als Blaulichtzentrum) zusammengeführt werden.

Die Eigentümer beabsichtigen die Grundstücke in hoher Verantwortung für die Mitarbeiter des Unternehmens Houdek, aber auch für alle Menschen in Starnberg weiterzuentwickeln. Der Mut, den die beiden Unternehmerpersönlichkeiten zeigen, wird belohnt werden. Die nachhaltige und zukunftsfähige Planung ist ein echter Mehrwert für die Stadt Starnberg.

Mit dem Ausbau der Petersbrunner Straße im Jahr 2019 ist ein erster Meilenstein für die positive Entwicklung des neuen Quartiers im Gewerbegebiet gesetzt.

Jetzt gilt es zusammen das moosaik gestalten. Ich freue mich darauf!

Eva John, Erste Bürgermeisterin der Stadt Starnberg

„Weil wir Starnberg lieben!“

Mitte-Starnberg

31.12.2019: Jahreswechsel

Wir wünschen Ihnen / Euch einen guten Rutsch ins Jahr 2020! Viel Gesundheit, Glück und alles was sich jeder für sich wünscht! Bis nächstes Jahr! Ihr / Euer Bündnis Mitte Starnberg #guadsNeis