Kurzer Bericht über die erste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des neuen Stadtrates

Am 25.05.2020 fand die erste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses statt. Zu Beginn wurden Beschlüsse aus den letzten nichtöffentlichen Sitzungen bekanntgegeben. Darunter Beförderungen, Höhergruppierungen und eine Einstellung von Mitarbeitenden in der Stadtverwaltung, die Vergabe für die Beschaffung einer neuen Kehrmaschine und den Auftrag für die Kehrgutentsorgung. Zudem die Auftragsvergabe für die Konzeption der Digitalisierung der Starnberger Schulen.
Die im Jahr 2019 angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben
wurden sachlich begründet, sie sind alle durch Mehreinnahmen oder Minderausgaben an anderer Stelle gedeckt. Der Ausschuss genehmigte sie einstimmig. Da zur Zeit keine Feuerwehrversammlungen stattfinden können, wurden Michael Rattelmueller und Michael Pinegger als (Not-)Kommandant/Stellvertreter der FFW Leutstetten bestellt. Die reguläre Wahl wird nachgeholt, sobald wieder Dienstversammlungen möglich sind.
Im nichtöffentlichen Teil wurden Personalentscheidungen getroffen und Aufträge für Dienstleistungen für die Stadt erteilt.

Bericht verfasst von Eva John

BMS will Sonderprogramm für Wirtschaft

Der Antrag von Mitte-Starnberg sieht auch Gewerbesteuer-Stundung vor und Verzicht auf Mieteinnahmen.

Quelle: Starnberger Merkur vom 26.03.2020

Weitere Informationen dazu: https://lokales-aus-starnberg.blog/2020/03/26/bms-hilfe-fuer-die-wirtschaft/

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihr und Euer Vertrauen! Wir freuen uns, dass die BMS mit 4 Stadträten im Starnberger Stadtrat vertreten ist. Dort setzen wir uns weiterhin zu 100 % für unsere Stadt Starnberg ein!

Weil wir Starnberg lieben!

Mitte Starnberg